Shopware-Shops aktualisieren: PHP 5.6 wird Ende 2018 zum Sicherheitsrisiko

Mit dem Supportende für PHP 5.6 sind Shopware-Shops auf die aktuellste PHP-Version umzustellen. Experten empfehlen zeitnahes Handeln aufgrund des Sicherheitsrisikos.

corinna engel lichtbild

Corinna Engel

Content Marketing Manager

Mit definitivem Supportende für die PHP Version 5.6 im Dezember 2018 sind voraussichtlich mehrere Millionen von Onlineshops und Websites stark sicherheitsgefährdet. Das liegt vor allem daran, dass knapp zwei Drittel der Websites (etwa 62 Prozent nach Angaben von ZDNet) noch mit der alten Version 5.6 laufen. Diese erhält aber schon seit Beginn 2017 nur noch kritische Sicherheitsupdates und beinhaltet keine neuen Funktionen mehr.

Shopware-Shops sind ab Version 5.1 kompatibel

Ein Umstand, dem seitens der großen CMS WordPress, Joomla und Drupal wenig Handlungsbedarf zugeschrieben wird, wie ZDNet weiter berichtet. Shopware hat auf diese Entwicklung jedoch schon frühzeitig reagiert und ist bereits mit den Shopware-Versionen ab 5.1 für PHP 7 kompatibel. Da diese PHP-Version nicht nur die Performance des Onlineshops vergleichsweise steigert, sondern ein Sicherheitsrisiko minimiert, ist es angeraten, ältere Versionen durch das aktuelle PHP 7.2 zu ersetzen.

 

Benötigen Sie Hilfe beim Umstieg auf die neueste PHP Version 7.2 oder suchen langfristige Betreuung zur Betriebssicherheit Ihres Shopware-Shopsystems, stehen wir Ihnen gerne unterstützend zur Seite. Nutzen Sie noch eine ältere Shopware-Version beraten und unterstützen wir Sie auch bei der Migration auf Shopware 5.

Unverbindlich Support anfragen

 

 

Quellen: https://de.shopware.com/news/shopware-5-serie-die-neue-technik-und-php-7/

ZDNet