Update auf Shopware 5.6 jetzt möglich

Das neue Release für Shopware 5 kann sich sehen lassen und bietet einige spannende Features. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Shopware 6 ist seit Juli 2019 verfügbar und dennoch möchten die Entwickler die Nutzer von Shopware 5 weiterhin unterstützen. Um den Kunden ganze 5 Jahre Zeit für Ihren Umstieg zu geben und Sie von der weiteren Unterstützung der 5er-Reihe zu überzeugen, erscheint nun das Update 5.6.

Mit dem Release haben Sie ihr Versprechen zur Unterstützung gehalten und präsentieren folgende neue Features:

  • Definition der Inhaltstypen möglich
  • Einkaufswelten als Start- oder Folgeseite verfügbar
  • HTTP/2-Server-Push
  • Individuelle Sortierung per Drag & Drop
  • Speichern der Shop-E-Mails
  • SVGs im Frontend
  • Unterstützung der neuesten PHP-Version
  • Warenkorb-Optimierungen

Im Detail bedeutet das, es gibt verschiedenste Verbesserungen, die unter anderem die Performance-Fähigkeit steigern und das Handling im Backend des Online-Shops erleichtern.

HTTP/2-Push und HTML-Minifizierung

So wird den Kunden mit dem HTTP/2-Push die Seite noch schneller angezeigt, indem die erste Request-Anfrage direkt CSS und JavaScript mit ausliefert. Auch die Bereinigung des Quellcodes trägt zu rasanteren Ladezeiten und niedrigen Cache-Größen bei.

 

Autovervollständigung bei Code-Eingabe und *.svg-Format nutzbar

Die Bedienung im Backend wird für Nutzer vereinfacht, indem der Ace-Editor bei der Erstellung von E-Mail-Vorlagen mit dem Autovervollständigen bei Smarty-Variablen unterstützt. Auch die Komplexität von Produktexporten wird vermindert.

Um dem Qualitätsverlust bei Produktbildern entgegen zu wirken, ist jetzt ebenfalls der Einsatz von Vektorgrafiken des Formats *.svg im gesamten Online-Shop möglich.

Weitere Haupt-Features umfassen:

 

User Administration und Nutzerrollen

Die Rollen-Zuweisung wurde vereinfacht, da bestimmte Abhängigkeiten automatisch erkannt werden. So können Definitionen und Zuweisungen mit allen notwendigen Berechtigungen leichter umgesetzt werden.

 

Anzeige von Einkaufswelten

Es lässt sich in Version 5.6 jetzt definieren, ob die verwendete Einkaufswelt nur auf der Startseite oder auch den Folgeseiten angezeigt wird. Um den Kunden ein schnelleres optisches Feedback beim Laden nachfolgender Seiten zu liefern, kann das Nachladen der Einkaufswelt zudem deaktiviert werden.

 

Übersichtlicheres E-Mail-Management

In Version 5.6 erhalten die Nutzer nun einen Überblick zu allen versandten Mails und können diese bei Bedarf neu verschicken.

 

Warenkorb-Inhalt bleibt erhalten

Mit diesem häufig vermissten Feature verlieren Kunden nicht mehr die im Warenkorb hinterlegten Inhalte, auch wenn die Sprache gewechselt oder der Browser geschlossen wird.

 

Definieren von Inhaltstypen

Ein neues Admin-Modul gibt den Backend-Nutzern die Möglichkeit, verschiedene Inhaltstypen für die Content-Seiten (FAQ, Rezepte, Karriere-Page) zu definieren. Gleichzeitig erhalten Sie ein neues Backend-Menü zur Inhaltspflege und für die Freigabe der Frontend-Sichtbarkeit.

 

Individuelle Sortierungen mit Drag & Drop

Mit der Drag&Drop-Funktion können zukünftig die Produkte innerhalb einer Kategorie individuell sortiert werden.

 

Allgemeine Software-Standards angepasst

Da ältere Software-Versionen nicht mehr im Support inbegriffen sind, sind folgende Komponenten auf die aktuellen Versionen umzustellen. Dies betrifft:

  • PHP – PHP Version 7.3, Version 7.2 kann vorläufig weiter genutzt werden
  • MySQL – Version 5.7
  • Elasticsearch – Version 7, Elasticsearch 2 wird vom Hersteller selbst nicht mehr unterstützt

Überprüfen Sie die Aktualität der genannten Komponenten und installieren Sie anschließend die neueste Shopware-Version 5.6. Für Hilfe oder auf der Suche nach langfristigem Support für Ihr Online-Shop-System ist unser Support-Team zur Stelle. Lassen Sie sich beraten.

 

Unverbindliches Support-Angebot anfragen

 

Quelle: www.shopware.com