Veröffentlichung von TYPO3 CMS 7.1

Features sind unter anderem Reinigung des Core, Responsive Backend und optimierte Performance.

Steffen Schmitt Foto

Steffen Schmitt

Software Architect

Die Veröffentlichung von TYPO3 CMS Version 7.1 dient als weiterer, bedeutender Zwischenschritt in Richtung der geplanten LTS-Version von TYPO3 CMS 7, die für den Herbst dieses Jahres angesetzt ist. Der Fokus in V7.1 liegt in der Reinigung des Core. Daneben wurde ebenfalls eine Vielzahl an Verbesserungen vorgenommen, welche die Arbeit mit dem Content-Management-System vereinfachen sollen.  

Überblick der Neuerungen in TYPO3 CMS V7.1

Eine wichtige Neuerung ist die Weiterentwicklung des Responsive-Webdesign für das TYPO3-Backend. Das Backend FormEngine ist nun vollständig kompatibel mit allen gängigen Ausgabeformaten von Endgeräten. Damit wird das TYPO3-CMS-Backend weiter an die von Twitter Bootstrap eingebrachte Responsive-Funktionalität angepasst. Synchron wurde ein neuer DatePicker eingeführt, der sich optisch besser in das TYPO3-System integriert. Die Benutzeroberfläche des Recycler-Moduls wurde ebenfalls überarbeitet und basiert nun komplett auf einem Responsive Layout.

Ein neues API zur Verwendung von cObjects (Content Objects) ermöglicht die Erweiterung von TypoScript mit benutzerdefinierten cObjects. Dies war ebenfalls eine Voraussetzung für das Verschieben von veralteten cObjects auf die compatibility6-Erweiterung. Unter ihnen sind cObjects wie HRULER, CLEARGIF, OTABLE und CTABLE. Damit wurden auch die alten Mailform- und (einfache) Suche-Content-Element-Typen auf die compatibility6-Erweiterung bewegt. Benutzer, die die Funktionalität benötigen, müssen die compatibility6-Erweiterung für die Weiterarbeit an ihren Systemen installieren.

Eine weitere Änderung der neuen TYPO3 V7.1, ist die Integration eines neuen Composer-Autoloader für PHP-Klassen. Dieser soll für prägnante Performance-Verbesserungen und Leistungssteigerungen sorgen. Wird eine TYPO3-Installation mittels Composer installiert, profitiert sie vollständig vom neuen Autoloader. Alle anderen Installationen laufen selbstverständlich ordnungsgemäß ab, der bestehende bzw. „alte“ Autoloader wird wegen Rückwärtskompatibilität beibehalten.

Massive Verbesserungen wurden auch beim Rendern von Fluid-Template-Dateien und ViewHelpers vorgenommen. Diese machen sich positiv bei dem Rendern von Frontends wie auch Backends bemerkbar. Auch die DataHandler wurden verbessert. Diese Änderung soll ebenso für eine bessere Performance sorgen. Zudem wurde der bestehende CleanerCode überarbeitet sowie die Unit- und Funktionstests erweitert. Diese funktionieren nun auch auf Windows.

Detaillierte Informationen sind im Release-Post und der „What´s New“-Präsentation zu finden.

Der Download von TYPO3 CMS 7.1 ist auf der TYPO3-Website zur Verfügung gestellt.

 

Bereitet Ihnen Ihr TYPO3-System Probleme? Dann nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit unserem Support-Team auf.

Support anfordern